Tennisschläger - Weitere Informationen

Worauf man beim Kauf von Tennisschlägern achten sollte

Bevor man sich für den Kauf eines Tennisschlägers entscheidet, sollten einige Kriterien berücksichtigt werden.
Zunächst stellt sich die Frage, welcher Belastung der Tennisschläger ausgesetzt wird. Da der Rahmen mit der Zeit durch das Spielen und bei jeder neuen Bespannung feine Mikrorisse erfährt, verändert sich die Stabilität und somit auch die Spieleigenschaft des Sportgerätes. Dies führt dazu, dass der Tennisschläger nicht mehr so reagiert wie erwartet, was den Spielspaß beeinträchtigt. Aus diesem Grund sollte man das Racket so auswählen, dass die indivuelle Spieltechnik unterstützt wird.

Diese verschiedenen Arten von Tennisschlägern gibt es zu kaufen

Jeder Tennisschläger besteht aus dem Rahmen, dem Griff, der Schlagfläche und der Bespannung.
Je länger der Rahmen eines Schlägers, desto größer ist die Reichweite und daraus resultierend wird eine größere Schlagkraft erreicht. Der Nachteil wiederum ist der Verlust der Schlagkontrolle. Die Schlaghärte eines Tennisschlägers wird durch die Rahmendicke beeinflusst. Je dicker der Rahmen, umso weniger Kontrolle hat man über den Schlag, jedoch nimmt die Schlaghärte zu.
Beim Griff ist darauf zu achten, dass beim Umgreifen des Griffs etwa ein Zentimeter Platz zwischen Daumen und Fingern verbleibt, um einer schnellen Ermüdung vorzubeugen und wie gut der Griff in der Hand liegt.
Bei der Schlagfläche gilt: Je größer die Schlagfläche, desto mehr Kraft wird vom Tennisschläger generiert. Nachteilig ist jedoch der abnehmende Kontrollverlust des Sportgerätes.
Die Härte der Bespannung legt die Ballkontrolle und die Kraft des Schlages fest. Eine harte Bespannung ermöglicht eine hohe Ballkontrolle, doch eine geringere Kraft beim Schlag. Die Bespannung lässt mit der Zeit nach und bedarf regelmäßiger Erneuerung.